Prämierung erhalten!

Urkunde Posterpreis 14. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2017SENSATIONELL!
Peter wurde mit seinem Poster zum Mischfruchtanbau von Soja und Leindotter mit einem von drei Posterpreisen der diesjährigen Wissenschaftstagung ökologischer Landbau in Freising ausgezeichnet!
Der Mischfruchtanbau von Soja mit Leindotter wurde maßgeblich auf unserem Betrieb in Zusammenarbeit mit der Uni Kassel/Witzenhausen entwickelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Aber jetzt erst einmal alles der Reihe nach:
Neben der unerfreulichen krankheitsbedingten Schließung des Hofladens für zwei Tage in der letzten Woche war unser Betriebsnachfolger Peter von Dienstag 7. März bis Freitag 10. März auf der Wissenschaftstagung ökologischer Landbau in Freising. Die Veranstaltung ist die wichtigste deutschsprachige Tagung für den Ökolandbau. Hier hieß es vier Tage lang aktuellstes Wissen aus der Forschung in konzentrierter Form zu erfahren und zu diskutieren. Mit knapp 140 Fachvorträgen, über 110 Posterpräsentationen, 25 Workshops und 10 Exkursionen war das Angebot auch riesig. Dadurch, dass viele sehr interessante Themen dabei waren, viel die Auswahl, in welche Vorträge man geht, alles andere als leicht.

Die Pausen boten zudem Raum sich mit vielen, sehr erfahrenen und namhaften Leuten der Öko-Welt aus Wissenschaft und Praxis zu vernetzen. Rund um gesehen eine sehr ergiebige sowie gelungene und anstrengende Tagung. Eben so, wie es sein sollte :)

Schlussendlich folgten am 10. März die Abschlussvorträge, in deren Rahmen auch das Poster von Peter unerwartet prämiert wurde. Wer jetzt übrigens neugierig geworden ist und keine Angst vor Betriebswirtschaft hat: In der Rubrik Ackerbau (LINK) ist das Poster zu finden. An dieser Stelle auch noch einmal ein ganz großes herzliches Dankeschön an Martin Dechant, der bei der Layoutberatung für das Poster hervorragende Arbeit geleistet hat. Überigens unterstützt er uns auch bei allen anderen erdenklichen Layoutfragen sehr gut und greift uns des öfteren unter die Arme.

Sowohl die Exkursion am 3. März zum Hopfenanbau in der Hallertau mit anschließender Besichtigung des Riedenburger Brauhauses sowie auch am 10. März zum Biolandhof Sepp Braun luden ein, viele neue Ideen und Anregungen zu sammeln. Einige dieser gesammelten Ideen werden sicherlich auch in Zukunft in unseren Betrieb einfließen.

Bevor aber die Betriebsentwicklung intensiv vorangetrieben werden kann, heißt es für Peter erst einmal wieder zurück an den Schreibtisch um die Masterarbeit fertig zu schreiben. Die nächsten Monate sind also erst einmal ausgeplant.